Newsblog

über News per E-Mail informiert werden.... weiterlesen
24.06.2011 - 09:18

Das Fly In in Mosen wird morgen Samstag, 25.06.2011, durchgeführt. Im Vorfeld einer Warmfront werden mittelhohe Ac-Felder gegen den Alpstein geschoben. Erst am Nachmittag ist vereinzelt und lediglich am Alpennordhang mit sehr geringen Niederschlagsmengen zu rechnen. Am Morgen sind die Verhältnisse ideal. Die Prognosen für den Bodenwind sagen ruhige Verhältnisse voraus. Erst um 11.00 Uhr LT sind 3 bis 6 Knoten Südwestwind vorhergesagt. Die Winde auf 1500m AMSL werden um 8.00 Uhr LT mit 10 Knoten aus West prognostiziert.

22.06.2011 - 23:05

Wir starten am Sonntag Abend zu einer Gasballonnachtfahrt. Eine flotte West- Windströmung bringt uns während der Nacht bald einmal über den Bodensee nach Deutschland. Beim Morgengrauen überqueren wir München und setzten die Fahrt nach Österreich weiter, wo wir schliesslch sanft landen. Es war eine sehr schöne und vor allem weite Gasballonnachtfahrt.

 

10.06.2011 - 13:52

Aufgrund der ungünstigen Wetterverhältnisse wird das auf morgen geplante Fly In verschoben. Die Entscheidung, ob das Fly In am Samstag, 25. Juni 2011, durchgeführt wird, fällt am Vortag bis 19.00 Uhr und wird an dieser Stelle publiziert.

 

Sollten aufgrund des neuen Datums noch weitere Piloten teilnehmen wollen, bitte ich um eine Mitteilung mit Bild des Piloten und des Ballons, sowie Adresse und Angaben über die Ballongrösse an roman.hugi [at] bluewin.ch. Ebenfalls sollte ich wissen, wieviele Personen mitgebracht werden, um die Plätze im Restaurant zu reservieren.

21.05.2011 - 18:55

Was ist ein GPX-Track? GPX ist ein Dateiformat, mit welchem Navigationspositionen eines GPS (Global Positioning System) expotiert werden können. GPX ist das meistverbreitete Format und kann von fast jedem GPS-Programm wie zum Beispiel: Touratech, Fugawi, Mapsource, usw... geöffnet werden. Sogar iPhones können mittels APPs, GPS-Positionen aufzeichnen und diese als GPX-Datei exportieren. Wegpunkte (waypoints), welche auf der GPX Datei abgelegt werden, können auf der Karte dargestellt werden.

Bei neueren GPS-Geräten werden sogar die Höhendaten aufgezeichnet und in die Datei eingeschrieben.

05.05.2011 - 19:10

Es geht sehr früh los. Der Wecker weckt mich um 00.15 Uhr. Ich packe noch die letzten Dinge. Danach fahren wir nach Zurzach, wo Marius Biegel und Rene Erni bereits auf uns warten. Gemeinsam rüsten wir den schönen MM- technics Gasballon auf. Plangemäss startet unsere Reise kurz nach 04.00 Uhr. Wir steigen rasch auf und erreichen den Nordwind. Einen fantastischen Sonnenaufgang können wir an diesem Morgen geniessen. Die Fahrt fürhrt über Zug, Disents, weiter nach Lecco, Bergamo, bis wir dann schliesslich nach rund 8.5 h in Cremona landen. Eine traumhafte Alpenfahrt nimt seinen Auklang im Hotel

24.04.2011 - 00:50

Der Gasballon HB-QKF (MM Technics) wurde von der Taufpatin Ruth Meyer zusammen mit André Meyer am Donnerstag, 21. April 2011 in Bad Zurzach getauft. Gerold Signer trug sein Taufgedicht kurz vor dem Start vor. André Meyer liess den Ballon mit einer Schaufel Sand Starten.

André Meyer hat die Kosten der Füllung der Ballone übernommen - Vielen Dank!

Zusammen mit dem MM- Technics Gasballon starten die beiden  Ballone HB-QAT Bazenheid und HB-QHP AJOIE.

Im Korb vom MM- Technics Gasballon sind Kurt Frieden, Pascal Witprächtiger, Lea Natter-Zeberli, Urs Frei und Stefan Zeberli. Die beiden Frauen Jris Frieden und Tanja Witprächtiger fahren mit dem Verfolgerfahrzeug nach.

Nach einer wunderschönen Taufe erlebten wir eine unvergessliche Gasballonfahrt, welche nach 22 Stunden und 15 Minuten in  Binges nähe Dijon (Frankreich) endete.

17.04.2011 - 19:13

Nun dürfen wir mitteilen, dass wir unser Design dieser Webseite erneuert haben. Wie der Frühling das Gesicht des Winters ändert, haben wir unsere grafische Oberfläche unserer Webseite verändert. Wir möchten unseren Besuchern ein angenehmes Design und ausgeklügelte Navigationsführung präsentieren.

Für Ballonpiloten

Ausserdem haben wir Erneuerungen unter den Piloten Tools. Piloten können jetzt mit einem Mausklick die wichtigsten Meteo-Modelle auf einer Ansicht sehen.
Die Ansicht vom FlyIn Mosen wurde verbessert und dass man jetzt auf der Übersicht gleich die Bilder in voller Grösse geniessen kann.
Bei der Links-Seite wurden Beschreibungen eingefügt, welche den Link genau beschreiben.

13.04.2011 - 23:20

"Mit jedem Meter wächst der Horizont"

Ein spannender Artikel in der Zeitschrift "Beobachter Natur" über das Ballonfahren und eine Fahrt mit dem Ballon-Team-Zeberli.

auf Beobachter Natur weiterlesen

Text von: Tatjana Stocker   

Bild von: Gerry Nitsch

 

 

06.04.2011 - 20:30

Eine vielversprechnde Wetterlage für eine Fahrt im Gasballon über die Alpen zeichnete sich bereits seit vielen Tagen ab. Um den Flughafen Zürich nicht zu fest zu tangieren, starteten wir bereits um 04.35 Uhr. Die Fahrt führte am Anfang gemächlich in östlicher Richtung. Erst auf 2600 Meter über Meer erreichten wir den Nordwind und fuhren erst einmal mit 30- 40km/h Richtung Zug. Dort stiegen wir langsam weiter auf und erreichten bald 60km/h. Absolutt überwältigend war nicht nur der Tagesanbruch sondern auch der Sonnenaufgang, der die Berneralpen rosa erläuchten liess! Es war einfach unbeschreiblich schön. Bald erreichen wir noch schnellere Winde. Unsere Reise führte genau über Milano- Malpensa, weiter nach Tortona, wo wir dann schliesslich nach 5h 15 Minuten hofrätlich landeten. Wir übernachteten in Italien und genossen den Frühling und natürlich die italienische Küche...

02.03.2011 - 18:00

Resultate der catalanischen Meisterschaften

Sonntag Morgen

Heute Morgen sind die letzten 2 Aufgaben zu fahren. Gestellt ist ein FIN (Fly-In) und danach ein WSD (Fuchsfahrt mit Anlauf). Die Flyin MMA Verfehlen wir um rund 5m. Damit erreichen wir bei der ersten Aufgabe kein Ergebnis. Ob wir nun unsere Position 1 halten können ist nicht klar.

Samstag Abend Task 9 und 10

28.02.2011 - 13:19

Weil der Wind in grosser Höhe im Laufe des Tages rasch schwächer werden soll, starten wir heute Morgen etwas zeitiger als üblich. Zudem soll es in der zweiten Tagehälfte langsam hohe Wolkenfelder geben. So entschliessen wir uns für einen Start in Gais AR. René Erni fährt heute mit seinem Ballon und seinen Gästen parallel. Wir steigen konstant mit 1.5- 2.5 Meter in der Sekunde auf. Heute fährt Lea, meine Schwester den Ballon. Der Wind ist noch langsamer wie dies die Modelle vorhergesagt hatten. Auf rund 5000 Meter erreichen wir dann aber doch noch einen konstanten Wind mit 60km/h. Die Fahrt führt über Sargans, weiter nach Bonaduz, Heinzenberg, Andeer, Chiavenna und schliesslich über den Comersee. Kurz vor der CTR von Milano Linate dürfen wir absteigen und beendigen unsere Traumfahrt nach genau 3h 50 Minuten in Carate. Wir landen hofrätlich.

23.02.2011 - 08:18

Wir starten 10 Minuten später als geplant in Gais (AR). An Bord des Ostwindballons befinden sich Stefan und Simon Zeberli so wie drei Passagiere. Während Simon den Ballon manöveriert, hat Stefan am Funk alle Hände voll zu tun die Bewilligungen und Freigaben zu erlangen. Rasch gewinnen wir an Höhe. Auf 2800müM erreichen wir bereits 40Km/h Richtung 200°. Die gewünschte Fahrtrichtung liegt bei 185°. Also steigen wir weiter. Auf Flugfläche 130 (ca 4000müM) fahren wir in gewünschter Richtung. Die Geschwindigkeit in dieser Höhe beträgt 65km/h. Die Route führt nach Flims, weiter über das Valser Tal Richtung Mailand. Die Fahrtgeschwindigkeit hat ebenfalls zugenommen. Bei Mesocco werden sogar 100km/h erreicht. Unsere Nachfahrer Ferdi Ammann und Köbi Zeberli sind ebenfalls recht zügig unterwegs. Bei Thusis gelingt uns sogar noch eine kurze Funkverbindung.

04.02.2011 - 20:36

Lea und Stefan starten zu einer Alpenfahrt. Die grösste Knacknuss stellen heute militärische Sperrgebiete dar. Wir starten in Rothenthurm und steigen rasch auf. Schon bald erreichen wir NW- Wind und bewegen uns knapp nördlich des Sperrgebietes LS-D12 vorbei, in Richtung Elm. Zum Glück passen die Winde heute genau nach den Modellen. In der Region Flims steigen wir etwas ab und setzt die Fahrt gemächlich bis zur Lenzerheide fort, wo wir dann die geniale Alpenfahrt bei der Talstation der Berbahnen beenden.

01.02.2011 - 20:59

Obwohl die Wettermodelle für diese Fahrt eine andere Route vorausgesagt hatten, glückte diese Alpenfahrt dann trotzdem noch. Alle Wettermodelle waren sich einig, dass uns der Wind ab einer Höhe von 3000Meter über Meer in Richtung 290-300 Grad Fahrtrichtung tragen würden. Je weiter man steigen würde, dasto schneller dann auch die Fahrt. In 4500 Meter versprchen die Modelle gar 40km/h. Ich wählte den Start in Zernez (Engadin.) Wir starteten um 10.00 Uhr und stigen rasch auf. Unsere Fahrt führte anfänglich sehr wenig nach NW, dann immer mehr gegen NE! Auf einer Höhe von 2800 Meter über Meer fuhren wir mit 17km/h gar richtung 35°. Das entsprach gar nicht meiner Vorstellung und Planung. Ob unsere Fahrt nun ins Unterengadin oder gar nach Landegg/ Österreich führen würde?

24.01.2011 - 15:30

Das diesjährige Fly In Mosen findet am Samstag, 11. Juni statt (Verschiebedatum 25. Juni).

Lageplan und Anmeldeformular findet ihr wie im letzten Jahr auf dieser Homepage. http://www.ballon-zeberli.ch/flyin-mosen

Die Einladung kann am Ende dieser Seite als PDF heruntergeladen werden.

Ich freue mich auf zahlreiche Anmeldungen bis Freitag 3. Juni 2011.

Allzeit Gut Land!

Roman Hugi

17.01.2011 - 21:12

Mit Südwestwind unternehmen wir eine gelungene Alpenfahrt. Wir starten um 10.30 Uhr in Thusis und steigen gemächlich auf bis zu 3700 müM. Auf dieser Höhe erreichen wir bis zu 53km/h. Bald sinken wir wieder etwas ab und machen auf 2300 Meter über Meer eine Zwischenlandung. Nach 2h 30 Minuten landen wir sanft beim Schulhaus in Jenaz. Danach geht es nach der Ballontaufe in ein feines Restaurant.

01.01.2011 - 11:21

Eine traumhafte Alpenfahrt gelingt uns am Silvester. Wir waren in genau 3 Stunden von Schänis nach Ilanz. Nicht nur das Wetter sondern auch dieTemperatur... war einfach perfekt.

28.12.2010 - 18:25

Eine sehr gute Wetterlage für eine Alpenüberquerung  mit dem Heissluftballon zeichnete sich bereits seit Tagen ab. Wir starten am 27.12.2010 um 09.00 Uhr und landen nach 3h 50 Minuten und 246 km Fahrstrecke (direkte Luftlinie) in Lodi südöstlich Mailand. Somit erleben wir die 2. perfekte Alpenüberquerung in diesem Winter.

 

27.11.2010 - 13:41

Ein kleines, aber dennoch sehr wirksames Zwischenhoch trocknet die Luft in der Nacht vom 26.11. zum 27.11. sehr rasch ab. Roman Hugi und Stefan Zeberli treffen sich zur kurzfristig geplanten Nachtfart in Oberbüren. Der treue Nachfahrer und Vater, Köbi ist natürlich auch dabei. Gestartet wird in Oberbüren. In 1h und 30 Minuten eleben die beiden Ballonpiloten eine wunderschöne Fahrt. Die tiefverschneite und weiss verzauberte Landschaft glitzert im Mondlicht. Die Landung erfolgt vor dem Haus der Familie Vollenweider in Braunau. Die etwas unterkühlten Ballonfahrer werden herzlich empfangen und gleich zum umfangreichen Frühstück eingeladen.

14.11.2010 - 15:44

Auch das Wochenende 13. und 14. November präsentieren sich von der besten Seite. Man könnte fast glauben, der Winter ist vorbei und die ersten milden Frühlingstage halten Einzug. Dank sehr trockener Luft, herrscht das genze Wochenende über fantastische Fernsicht! Am Samstag führt unsere Fahrt von Benken (SG/ Linthebene), über das Appenzellerland, Herisau, bis nach Altstetten im Rheintal. Für die Strecke brauchen wir nicht weniger als 1h45min. Einmal erreichen wir in 3300müM sagenhafte 70km/h. Am Sonntag wird in Ebnat- Kappel gestartet. Die Landung erfolgte dann in St. Pelagiberg. Nahezu wolkenlos präsentierte sich der Himmel! Einfach unbeschreiblich schön, die kühlere Jahreszeit zum Ballonfahren!

31.10.2010 - 17:56

Am Freitag 29. Oktober 2010 startet Stefan Zeberli zusammen mit 4 Passagieren und seiner Schwester Lea in Zurzach zu einer herbstlichen Gasballontagfahrt. Durch die klare Nacht sank das Queksilber während der Nacht am Boden auf rund 0° Celsius. Erst während den Füllarbeiten bildete sich etwas Bodennebel. Über dem Nebel/ Inversion herrschen bereits vor Sonnenaufgang Temperaturen von über 10 Grad! Der Gasmeister Marius Biegel hilft uns den Ballon aufzurüsten. Wir starten mit wenig Verspätung und steigen rasch über den Nebel. Unglaubliche Momente erleben alle Mitfahrer im Korb, wie wir aus dem Nebel kommen. Unsere Reise geht zuerst nach Südwesten. Später, auf einer Höhe von über 600 Meter über Meer nehmen wir nördlichen Kurs. Nach kurzer Zeit erreichen wir nördlich Koblenz den Nebelrand. Die Geschwindigkeit nimmt weiter zu, so dass wir bald über 20km/h Fahrt haben.

24.10.2010 - 10:33

>Ein recht früher und vor allem markannter Wintereinbruch bringt  am Mittwoch Schnee bis auf 700müM. Das Azorenhoch dehnt sich danach sehr rasch zum Kontinent aus und bringt eine rasche Abtrocknung (vor allem in den oberen Schichten). Weil die Nacht auf Donnerstag noch zum grössten Teil bedeckt war, konnte sich kein Nebel bilden. Der Morgen beginnt nicht nur klar sondern auch sehr frostig. Ab ca. 09.00 bilden sich bereits erste Cu, die sich aber bald wieder auflösen.

27.09.2010 - 19:05

Sieger des Gordon Bennet 2010 sind Kurt Frieden & Pascal Witprächtiger

Wir gratulieren den Piloten und der ganzen Crew zum Sieg des grössten und härtesten Gasballonrennens der Welt.

Hier finden Sie die Tracks aller Wettkampfteilnehmer. http://www.gordonbennett2010.com/tracking.

 

Rangliste:

11.09.2010 - 08:12

Seit 06:20 sind wir daran, den Gasballon MM- Technics aufzustellen. Nun sind wir in
Zurzach startbereit und werden uns Richtung Frankreich bewegen. Wir werden live aus dem Korb berichten.

10.09.2010 - 11:50

Am Samstag 11. September startet Stefan Zeberli mit dem MM- technics Gasballon zu einer Tagfahrt. Geplant ist eine 7-12 stündige Fahrt.

Die bedingungen sind fantastisch, wie die Modelle das zeigen. Unter Bildergallerie finden Sie sämtliche Wetterkarten und vorhersage-Traks.

Kommen Sie zurück auf unsere Seite, in wenigen Tagen finden Sie den effektiven Fahrtverlauf...

01.08.2010 - 22:27

Eine ganze Woche konnte ich mit meinen Gästen einplanen um eine Gasballonnahtfahrt ab Zurzach zu verwirklichen. Doch leider war das Wetter fast die ganze Woche unbeständig. Am letzten Tag unserer Zeitspanne (Freitag Abend) lichteten sich dann die Wolken doch noch. Wir starteten im neuen MM- Gasballon in Zurzach und fuhren in knapp 20 Stunden über weite Teile Frankreichs und landeten schliesslich in Saarbrücken.

22.07.2010 - 17:16

Resultate

Die erste Fahrt ist gefahren. Dank guter Zusammenarbeit der Swissteams konnten wirklich gute Resultate eingefahren werden. Insgesamt fuhren wir 4 Aufgaben und das bei einer Abendfahrt !!!

In Echternach/ Luxembourg findet vom 21.- 25. Juli 2010 die weltweit bekannte WBT statt.

Seiten