Viola - 2020-01-01 18:08

Vorname: 
Viola

Wir sind am 28.12.2019 mit 6 Personen über die Alpen gefahren und es war ein atemberaubendes Erlebnis!

Im grauen Morgennebel mit Sichtweite von maximal 200 Metern sind wir gestartet und schnell hat unser Ballon Höhe gewonnen und uns die Wolken und die Bergspitzen atemberaubend schön zu Füssen gelegt, während die Sonne warm und klar am blauen Himmel strahlte. Spannend fand ich, dass die Nebelschicht, die wir bei Start und Landung durchqueren mussten, so eiskalt war. Wohingegen die Wärme der Sonne und das Beheizen des Ballons die gut vier Stunden über den Wolken als angenehm temperiert erschienen liessen.

Die Zeit in der Luft ist so schnell verflogen - wie vielfältig und abwechslungsreich doch das Voralpenland, die Alpen und dann die Po-Ebene sind! Wie schön die Stille mit der man entlang der Alpen gleitet.

Es war ein spannendes Erlebnis bekannte Strecken mal aus einer anderen Perspektive zu sehen - so z.B. die Churfirsten, deren majästetischen Anblick ich bei Fahrten auf der Autobahn entlang des Walensees immer bewundere - von oben sieht man wie sie sich in Richtung Norden an die Landschaft anschmiegen. Oder den Gotthard und die Leventina von oben zu sehen, die ich schon so einige Male auf dem Weg ins Tessin gefahren bin.

Während der Fahrt sind über 300 Bilder entstanden - eine schöne Herausforderung dies nun in einem Album zu verewigen! Aber es zeigt wie beeindruckend die Schönheit der Natur und auch die Städte Norditaliens von oben sind und es wird sicher ein Album sein, was wir noch oft herausholen und bewundern werden!

Meinen herzlichen Dank möchte ich noch an das Zeberli-Team geben, die diese Fahrt mit ihrer sehr warmherzigen und professionellen Art so unvergesslich und fast familiär gemacht haben! Es war eine perfekt von Stefan vorbereitete und nachbereitete Tour! Es war beeindruckend zu erleben wie er die Kommunikation mit der Flugsicherung und dem Nachfahrer-Team während der Fahrt hielt und den Ballon stets sicher gelenkt hat. Faszinierend war auch die umfangreiche Dokumentation der Fahrt, die wir anschliessend zur Verfügung gestellt bekommen haben - sie zeigt, dass so eine Fahrt doch aufwendiger zu planen ist, als man sich das als Laie vorstellt!

Fazit: wenn man Lust auf eine Alpenüberquerung hat, sollte man sich ganz schnell bei Stefan anmelden! Ich würde glatt noch ein zweites Mal mitkommen!