Heissluftballon Weltmeisterschaft in Gross- Siegharts Österreich

3. Trainingsfahrt

Trainingsfahrten Nr. 2 und 3

Mittlerweile sind schon 5 der 7 schweizer Teams vor Ort. Da es am Abend immer relativ warm ist und die Windrichtung eher unkonstant, haben wir uns entschieden unsere Trainingsfahrten nur am Morgen abzuhalten. Stefan schreibt jeweils ein Aufgabenblatt für die Nationalmannschaft. Die Ziele setzt er so, dass wir nun nach drei Fahrten, schon einen grossen Teil der Region kennengelernt haben. Die Kommunikation unter den Teams funktioniert schon beinahe reibunglos, es sind auch die meisten schweizer Piloten mit wettkampferprobten Crews am Start.
Nach den Trainingsfahrten von Gestern und Heute, blieb jeweils noch genügend Propangas und Zeit, dass unsere beiden anderen Piloten Urs und Beat, welche während dem Wettkampf normal ihre Aufgaben am Boden verrichten, zu einer kurzen Fahrt mit dem Racer in die Luft konnten. So kommen auch Silas und Köbi als Passagiere in den Genuss einer kurzen Fahrt über dem Wettkampfgebiet.

Unsere Planung sieht so aus, dass wir wohl morgen Samstag noch eine letzte kurze Trainingsfahrt machen werden. Bevor dann am Nachmittag die Weltmeisterschaft 2018, mit dem Generalbriefing, offiziell eröffnet wird.

Wir sind in bester Stimmung und freuen uns sehr, wenn es dann endtlich ernst gilt. Wir sind bereit und hoffen auf einen erfolgreichen Wettkampf. Wie wir jedoch schon beobachten konnten, sind auch viele der anderen Favoriten in bester Form.

2. Trainingsfahrt

18. bis 25. August 2018

Bei der Weltmeisterschaft nehmen 105 Teilnehmer aus über 30 Nationen teil. Die Schweiz ist mit sieben Teams sehr gut vertreten. So viele Startplätze, haben wir dank den guten Resultaten an der letzten WM in Japan, von vor zwei Jahren. Am Start sind neben uns Team Hugi, Team Blaser, Team Hochreutener, Team Vogel, Team Nacht und Team Erni.

Wir sind bereits am Montag nach Österreich gereist. Die Reise ist sehr gut und ohne mühsame Staus verlaufen.

Unser Team an dieser Weltmeisterschaft ist eine reine Männercrew, neben (oder besser unter) Stefan und Simon im Ballon, besetzten Beat und Silas sowie Köbi und Urs unsere beiden Fahrzeuge am Boden.


In der Zwischenzeit haben wir unsere Unterkunft fertig eingerichtet und haben heute Früh die erste Trainingsfahrt gemacht. Drei Aufgaben in 20 Minuten. Kein Wunder, dass Roman und ich die einzigen Ballone bei diesem zügigen Wind waren. Für die erste Trainingsfahrt sind wir aber sehr zufrieden. Es gibt einige Punkte die wir noch verbessern und anders organisieren müssen.

Wir haben uns bereits seit einiger Zeit auf die WM vorbereitet. Auch die deutsche Meisterschaft in Horb am Neckar vor zwei Wochen, welche für uns sehr gut verlaufen ist, war primär zum Training für die WM. Es werden die stärksten Teams der Welt vor Ort sein. So einige sehr starke Teams aus den USA, Japan, Australien sowie Europa....

Über den Blog versuchen wir während dem Wettbewerb laufend wichtige Informationen sowie Einschätzungen zu publizieren.

Blogs von anderen Teams