Alpenüberquerung im Gasballon 20.11.2014

Ursprünglich wollte ich das schöne Wetter für eine Fahrt in den Alpen nutzen. Doch die Modelle zeigen schon Tage davor zusehends ideale Bedingungen für eine Fahrt über die Alpen. Für den Heissluftballon schätze ich die Lage anfänglich zu langsam ein. Ich organisiere am Montag 2 Passagiere für eine Fahrt ab Zurzach mit dem Gasballon. Die Wettermodelle sind viel versprechend. Auch wenn erst am Vortag einige Wolkenfelder einer Warmfront dazukommen rechnen wir mit einer sehr schönen Fahrt. Ich richte den Ballon und die Instrumente am Vortag im Ballonkorb. Somit können wir am Morgen etwas Zeit sparen. Trotzdem stehe ich um 23.30 Uhr auf. Schliesslich wollen wir um 04.15 in Zurzach starten. Noldi hilft uns den Ballon startklar zu machen. Wir fahren in knapp 9 Stunden in sehr geringer Höhe bis nach Spessa. Es war einfach eine gigantisch schöne Fahrt mit über 350km Strecke. Den Abend verbringen wir nun in einem schönen Hotel in Italien.