Sie sind hier

Startseite
AlpenüberquerungGasballonfahrtWeltmeisterschaftOstwindSitterdorf

Ballonfahrt, Ballonflug, die Geschenk Idee

DruckversionEinem Freund senden

Ballonfahrten mit dem zweifachen Europameister und fünffachen, amtierenden Schweizermeister im Ballonfahren. Kommen Sie mit und erleben Sie die grenzenlose Ruhe und Freiheit. - Fern von aller Hektik!

 

Ballonfahrt jetzt online bestellen

 

Ballonfahrten mit dem Ballonteam Stefan ZeberliEine Ballonfahrt ist ein traumhaftes Erlebnis. Hier finden Sie garantiert Zeit um die wundervolle Natur aus der Vogelperspektive zu betrachten. Der Pilot Stefan Zeberli hat schon über 3000 Stunden im Ballon verbracht und garantiert Ihnen unvergessliche und sichere Ballonfahrten, sei es mit dem Heissluft oder Gasballon. Ballonfahrten können fast überall stattfinden. Sei es in der Schweiz im Thurgau, St. Gallen, Appenzell, Zürich oder dem Grossraum Bodensee, im Ausland  wie Deutschland oder Österreich.

Das Familienunternehmen betreibt seit dem Jahre 2000 in der Schweiz professionelle Ballonfahrten mit privatem Charakter mit Gästen und Passagieren. Ballonfahren ist auch ein leidenschaftliches Hobby. Oft fahren wir Wettbewerbe in der Schweiz und der ganzen Welt.

Unser Gasballon- und Heissluftballon- Fahrtenangebot: Tag- und Nachtfahrten, Alpenfahrten, Alpenüberquerungen, Firmenevents, Ballonwerbung und noch mehr.

WM 2014 Brasilien

Mittwochmorgen: zu viel Wind

Schon als wir gestern vom tollen Geburtstagsessen von Köbi zurück ins Hotel fuhren, windete es. Als wir heute morgen aufstanden, noch mehr. Gespannt, ob der Wind nachlassen würde, für eine Fahrt, fuhren wir ans Briefing. Wichtig ist eine ruhigere, konstante, unterste Schicht, für das Sichere Starten und Landen. Die Resultate fehlen auch jetzt noch, von dem letzten zwei Aufgaben. Möchte  es die Wettkampfleitung spannend machen?

Olá Brasil!

Offizielle Wettbewerbsseite

Generalbriefing 19.07.14

Beim Generalbriefing herrschte gute Stimmung. Die Halle ist herzlich dekoriert mit vielen Ballonen von Schülern und die Erklärungen des Wettkampfdirektors Mathijs de Bruijn waren sehr gut zu verstehen. Leider wurde es 16.40 Uhr bis alles besprochen war, so dass die meisten nicht mehr in die Luft gingen. Um 17.38 Uhr geht die Sonne unter und dann ist es sofort dunkel. Auch wir blieben am Boden und richteten noch die Karten fertig ein. Wir sind bereit und freuen uns, dass es morgen endlich los geht.

Zu viel Wind morgens 19.07.14

Heute Morgen hatte es erneut zu viel Wind, so dass wir keine Trainingsfahrt gab. Dafür schliefen wir etwas länger und suchtend dann Startplätze. Wir haben mehr gefunden, als wir erwartet haben.

Eröffnungsfeier 18.07.14

An der Eröffnungsfeier gab es neben der lauten Musik viel Zeit um die anderen Teams zu Begrüssen und uns zu unterhalten. Wir bekamen ein brasilianische Familie zugeteilt, welche mit uns war und sich sehr für uns interessierte. Es gab viele Redner, welche alle etwas sagen wollte. Danach  wollten viele mit uns auf ein Foto.